Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG

Geschäftszahlen

Zum 31. Dezember 2017 umfasst der Bestand an Pensionsversicherungen insgesamt 126.100 Versicherungsverhältnisse.

Bilanzzahlen
Mio. €20172016
Kapitalanlagen7.2447.108
Deckungsrückstellung6.9956.841
Verlustrücklage280274
Bilanzsumme7.3807.212
Beitrageinnahmen165169
Kapitalerträge326329
Versicherungsleistungen273269

Einzelheiten zur Unternehmensentwicklung entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Geschäftsbericht.

Dieser steht auf der linken Spalte zum Download zur Verfügung.

Bestandsbewegung

Gegenüber dem Vorjahr ist der Versicherungsbestand insgesamt leicht zurückgegangen.

Die Diskussion um die gesetzliche Rentenversicherung, die Ausweitung der Förderung und die durch das AltEinkG eingeführten Vereinfachungen des Zulagenantragsverfahrens haben zu einer stetig steigenden Akzeptanz der sog. Riester-Rente geführt. So haben sich die Versicherten überwiegend dafür entschieden, die vom Staat mit Zulagen und Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten geförderte sog. Riester-Rente in Anspruch zu nehmen. Dies zeigt sich am hohen Bestand der Zulagenversicherungen. Zum Jahresende umfasste er 20.507 aktive Zulagenversicherungen (Vorjahr: 20.710).

Die Kapitalanlagen der Pensionskasse haben sich in 2017 insgesamt um 136,4 Mio. € auf 7.244,3 Mio. € erhöht. Das entspricht einem Zuwachs um 1,9 %. Im Jahresverlauf wurde die Anlagestruktur entsprechend der Kapitalmarktsituation und der Anlagestrategie laufend überwacht und wenn nötig angepasst. Die zur Verfügung stehenden liquiden Mittel wurden insbesondere in Immobilienanlagen und Investmentanteile investiert. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 3,8 % und lag damit leicht unter dem Ergebnis des Vorjahres.